verliebt – verlobt – verheiratet

Der Zusammenschluss erfolgt nicht überraschend

Verliebt:
Die Versorgungsbetriebe von Uetikon und Meilen arbeiten schon lange in wichtigen Bereichen zusammen


Verlobt:
Ende 2016 übertrug Uetikon der EWM den Betrieb. Diese beteiligte sich im Gegenzug an der EU AG.
Die Zusammenarbeit ist erfolgreich, die Bewährungsprobe ist bestanden


Verheiratet:
Die Versorgungsbetriebe suchen für 2019 den Zusammenschluss
– es stehen Projekte an, dazu ist Klarheit nötig
– der Aufbau von SmartMetering  steht vor der Tür
– die Digitalisierung ist im Gange
– der Energiemarkt verändert sich sehr schnell

Grundsätze der Zusammenarbeit

Die Zusammenarbeit basiert auf folgenden Grundsätzen:
– die iNFRA besitzt und betreibt die Strom- und Wasserversorgung
– sie agiert gemeindeübergreifend (Uetikon und Meilen)
– Partnerschaft von Uetikon und Meilen auf Augenhöhe
– der Schutz der Minderheit ist gewährleistet
– Beteiligungsverhältnis widerspiegelt die Gemeindegrössen
– Quellrechte und Grundeigentum bleiben bei den Gemeinden
– Unabhängiger Verwaltungsrat mit je einem Gemeindevertreter
– nicht betroffen ist die Telecom der EWM AG

Interkommunale Vereinbarung (IKV)

Über die IKV wird in beiden Gemeinden an der Urne abgestimmt

  • sie ermöglicht es der «Infrastruktur Zürichsee AG» sich im Marktumfeld der Stromversorgung erfolgreich durchzusetzen und setzt in der Wasserversorgung enge Grenzen
  • wesentliche Änderungen der IKV sind nur mit Urnenabstimmungen in beiden Gemeinden möglich (z.B. Aufnahme eines weiteren Partners)

Mit der IKV wird die Mitsprache der Bevölkerung im Vergleich zu heute gestärkt Continue reading “Interkommunale Vereinbarung (IKV)”